Annette Grützner - Touristikerin aus Leidenschaft

Planung & Organisation
Beratung & Verkauf
Reiseleitung & Schulung
Yogareise: Meine YogaCity Berlin



"Es gibt nichts gutes,
ausser man tut es" (Erich Kästner)

Recht hat er! Und das mit Liebe & Leidenschaft. Ihr Weg ist seit 1966 ihr Ziel. In ihrem selbst ernannten "ersten Leben" war das Mädchen aus Ostberlin als Kindergärtnerin unterwegs. Mit "ihren" 25 kids ging es täglich in den nahen Wald.  Sie reiste auch schon immer sehr gern. Ihre vielen Bahnfahrkarten kaufte sie immer im Reisebüro anstatt im damals ja eher noch sehr schnöden Bahnhof. Sie bewunderte dazu da auch immer im Reisebüro die riesigen Weltkarten....

Zweimal durfte sie 1989 ihre leider sehr kranke Oma im "wilden Westen" besuchen. Auch ihr geliebtes Frankreich konnte Sie mit ihren Cousin einen Tag "erkunden" (Er organisierte dafür extra einen "echten" falschen Pass). Was es alles gab.... Im offenen VW-Kübelwagen cruisten sie zwischen Weinheim und Freiburg  sonnige Tage herum. Am Geldautomaten in Strassbourg kamen "echte" Franc heraus. Was für eine so andere Welt. Beide Male kehrte sie zu Freunden & Eltern wieder heim....

Die begrenzte Länder- & Kultur- & Bücherauswahl machten ihr mit ihren nun schon 23 Jahren jedoch immer mehr zu schaffen. An einem Morgen im August 1989 sass sie mal wieder mit über 60 Kindern im Frühdienst ganz allein. Denn Krankschreibungen waren neben Meckern und Angstmacherei big Hobbies im Sozialstaat DDR. (Nur damals?)  Nein, das ging so nicht mehr weiter. So schnappte sie sich ihren damaligen Freund und nahm 1989 sprichwörtlich reis aus. 

Kaum am Rhein angekommen, wurde ihr ein Casting als Miss Loreley sowie eine Aupair-Stelle in London angeboten. Hammer... Aber Sie war ja hier nicht allein ausgereist. Und! Sie hatte dazu nach einem für Sie eher Chaos Probe-Tag im Kindergarten nun auch langfristig gesehen ganz andere berufliche Ziele. So schulte sie - auch dank eines sehr liebenswerten und echt engagierten Job-Beraters - um. Sie wählte aus  300 Berufen (über 200 davon kannte sie gar nicht) aus und wurde, wie passend, Reiseverkehrskauffrau. Ihre Leidenschaft wurde zur Berufung.  Mit einem Berlin Oneway Ticket (in der Hosentasche) ging sie zur IHK-Abschluss-Prüfung. Vamos!

Sie steckte nun fast ihr ganzes Geld in Reisen. Sechs Wochen  Afrika. Endlich ihre geliebten Elefanten in freier Wildbahn sehen. Fünf Wochen Amerika. New York! Hier war sie nun auch schon dreimal. Nonstop sammelt sie Erfahrungen in verschiedensten Touristik-Unternehmen und auf vielen sogennnten famtrips & Info-Reisen. Noch ein Traum erfüllte sich: Sie studierte Wirtschafts-Wissenschaften. Nebenbei jobbte sie am Flughafen Tegel (was war das damals da noch für eine kleine heimelige Flughafenfamilie). Ihre Diplomarbeit schrieb sie über das Marketing von Nischen-Reise-Veranstaltern. Nein, es gibt keine Zufälle....

Immer noch war da - trotz schon mittlerer Karriere in Berlin - dieses unruhige Gefühl, der Wunsch nach etwas "Eigenem & Kreativem". Das fehlte ihr. Sehr.  Von einer Kollegin, die selber sehr unglücklich in einer Festanstellung steckte, bekam sie ein Buch zugesteckt.  Sie las und liest seitdem ALLE Bücher von Sabine Asgodom. Nein, es gibt keine Zufälle....


Nach weiteren Irr- und Umwegen, beruflich wie auch privat, kam mit Ende 30 Yoga in ihr Leben. Anfangs schleichend, aber never loslassend. Losgelassen hat sie seitdem ganz andere/s. Immer noch ahnungslos und atemlos buchte Sie in ihrem hier noch selbst ernannten "zweiten Leben" ein Landhaus nahe Barcelona und feierte mit ihren Liebsten  den - aus jetziger Sicht gesehen - wichtigsten Tag Ihres Lebens.  Denn: Als sie da morgens an ihrem 40. Geburtstag auf der Terrasse stand, da wusste das Stadtkind, was es ab sofort machen will:

HolidayYoga was born
!  In ihrem "dritten Leben" fühlt sie sich als Inhaberin von Holidayyoga & Reise-Gefluester endlich angekommen. Seit 2006 plant, organisiert und vermittelt sie mit Hingabe weltweite deutschsprachige Yoga-Reisen vor allem für Anfänger & Mittelstufe oder Retreatas für 4-12 Fortgeschrittene. Sie testet alles für ihre lieben Kunden: Hotels, Umgebung, Feeling, Yoga, Massagen, Essen.  Was für ein klasse Leben! (OK, ok die  monatliche vorbereitende Buchhaltung wird jetzt hier mal nicht erwähnt, denn es soll ja positiv klingen. Und dank der Bürodienstleister Guth ist sie eh hier in besten Händen.)

Apropos: Unterstützung erhält Sie von ihrem stets wachsenden Team sowie von ihren Yogibären (s.u.) die sich wieder und wieder ihre Ideen anhören und auch schon mal ganz direkt abwählen. Ja, sie mag klare Worte! Daher auch mal an dieser Stelle ganz direkt und von ganzem Herzen an alle: Ein dickes Dankeschön!  

Und Yoga?  Tut ihr "saugut" und hält sie fit & frisch! Im Geist und Körper.  Ihr Alter wird ihr nie abgenommen. Ja, Yoga & Pilates nehmen immer mehr Platz ein. Das Leben ist schön!  Und was mag sie noch?  Reisen, und immer wieder  gern nach Berlin heim kommen, Segeln, Freunde treffen, Kochen, Radeln, Genuss-Wandern, Kino & Freiluftkino, Theater, Konzerte, Kunst- & Fotoausstellungen...

Ihre Lieblings-Destinationen? Fast die ganze Welt & immer wieder Berlin & Hiddensee. Ihre Lieblingsbücher & Schreiber: Sabine Asgodom, Erich Fromm, Erich Kästner, Thomas Mann, Chuck Spezzano, Robert Betz, Erich Fried, Dr. Gerald Hüther, Attila Hiltmann. Ihre Lieblingsfilme & Macher: Die Kinder des Monseur Matthiew, Ein Sommer in der Provence, Zusammen ist man weniger allein. Sowie fast alle Filme von Jim Jarmush & Woody Allen... Ihre Lieblingsmusik/er: Von AC/DC via Adele & Chopin & Einaudi & Lindenberg & Kalkbrenner & Tiesto bis Zappa, so wie immer bei ihr, alles je nach gusto.


Übrigens, für eine ganz neue Geschäftsidee sucht sie ab 2018 hier und auch weltweit deutschsprachige & sympathische Reise-Begleiter, 40plus. Das hat mal hier nix mit Yoga zu tun. Aber wird auch nicht verboten ;-). Was heisst suchen.... Durch Yoga hat sie endlich verstanden, das eh alles zu seiner Zeit von ganz allein auf sie zukommt. Die Ideen, die richtigen Menschen, einfach alles.... Oder ist es die Weisheit des Alters? Vielleicht auch ein Mix aus allem.... Noch eine kleine Bitte: Wenn Sie zufrieden sind  erzählen Sie es anderen! Wenn nicht,  dann sagen Sie es ihr! Nur wer redet, dem kann geholfen werden.Danke!

Was wirklich zählt auf dieser Welt,
das bekommt man eh nicht für Geld!




PS. Jedes Jahr entdeckt sie besondere Menschen. Manch einer gab ohne es zu wissen.  Hier Ihre "Yogibären" Liste:  Seit 1966:   Meine lieben Eltern! Danke für Alles! +++ Dazu bis heute: Udo Lindenberg! Denn auch er macht "sein Ding"  Ja, wenn es auch nicht immer easy ist, aber sonst wäre es ja auch langweilig! +++ Yogibär 1994 "Entweder Du hast Geld oder Kontakte oder Du studierst, liebste Grützi", das sagtest Du in Frankreich auf einer Brücke, mein lieber Mr.L.   Ja Du warst ein wichtiger Wegweiser... Danke! +++ Yogibärin 2006 YL Franziska Matthus (nun wohl Arnold) Meine Liebe, Du bist Schauspielerin aber auch eine verdammt gute YL! Si! Ohne Dich haette ich Yoga so nicht verstanden Wo steckst Du gerade? Meld Dich mal....Gern!  +++ Yogibärin 2007 Liebste Moni! Danke für Dein stetes Ohr & Humor +++ Hey und Du bist viel stärker als Du denkst! +++ Yogibärin 2008 Liebe Gabi! Danke für Kochkurse & Impulse Wenn ich auch viele Sachen erstheute kapiere +++ Yogibär 2009... Lieber Erik Ich danke Dir für alles! So viele wunderschöne Momente mit Dir! Holländer & Italiener sind Geniesser & gute Geschäftsleute! +++ Yogibärin 2010 YL Judith - Voller Liebe & Power. Hey, pass auf Dich auf & denk auch mal an Dich! ++ Yogibärin 2011  YL Sandra - schön das es Dich gibt. Du warst 2007 HY Gästin und ist nun selber YL die dazu fantastisch kocht! Am Bodensee und weltweit.. Und ja, Charly, Du bist auch wichtig!+++ Yogibären 2012 Lieber Wilfried von der Yoga Casa Du hast mir einen guten Satz mitgegeben Und Pepe, der Multi-Hombre, sein Fleissund seine Vita sind fuer mich beeindruckend. Ja, ich mag fleissige & humorvolle & aufrichtige Menschen... +++ Yogibären 2013 Hardy + Theeta Ihr 2 seid einfach wunderbar...und tut mir "sau gut". Danke Bernhard, denn ohne Dich haette ich die 2 und die Kanaren nicht viel besser kennengelernt  +++ Yogibären 2014 Liebe Marion, danke für die Einladung zu Euch nach Marokko, Deine Yoga-Rund-Reise (siehe auch www) war überwätigend für mich & alles ging sich sehr gut aus! Und dazu der kleine Moment auf der Fahrt durch die Wüste, mit dem "Wüstenfuchs". Es gibt so Menschen, die spüren was man braucht und geben ohne zu wollen. Und sie haben aus unserer (westlichen sehr materiellen) Sicht gesehen rein gar nix. Marokko hat sehr geerdet und ich habe einige Dinge in der Wüste (los)gelassen. +++ Yogibären 2015 Danke dem Berliner VeganKoch Attila Hildmann, seine wunderbare & authentische & unkomplizierte Art, das immer mehr, auch Nicht-Yogis viel bewusster mit "Lebens"mitteln umgehen & YL Anya Berlin/Mallorca. Ich fand Deinen Ring, so lernten wir uns kennen. Es gibt keine Zufälle! Was für eine Bereicherung für mich & HY +++ Yogibären 2016: Adina & Amon, Danke das es Euch zwei Herzis gibt +++ 2017 YL Frank Andre Berkel auf Mallorca gab gleich im Januar einen guten Startschuss in das 11. Jahr von HolidayYoga und Webmaster Benjamin Kuhn von loyal webdesign kümmert sich kreativ und hochprofessionell und sehr engagiert um das bald ganz neue "Kleid" von HolidayYoga....


 

Team




Tweeten & Teilen