Feedback

für HolidayYoga

Yoga Düne Strand Wandern…

Hola aus sunny Gran Canaria, si, wir sind „angekommen“ hier im sonnigen Süden, da wo die grosse und berühmte (und derzeit so leere) Düne ist. Dort kann man nach Yoga & ... mehr lesen!

Hola aus sunny Gran Canaria, si, wir sind „angekommen“ hier im sonnigen Süden, da wo die grosse und berühmte (und derzeit so leere) Düne ist. Dort kann man nach Yoga & Brunch täglich stundenlang spazieren gehen und schwimmen.

Die Strömung ist hier nicht, wie an der Westküste. Aber sie können auch jeden Tag einen kleinen Ausflug machen an die kleineren Strände, die weiter östlich liegen.

Vor unserer Tür liegt die Bus Haltestelle namens Ocean Parc. Von dort ist es einfach zum Pasito Blanco zu kommen, ein ganz kleiner Strand in der Nähe vom Yacht Hafen.

Ein Stück weiter ist Playa de Amadores und Anfi del Mar und ganz am Ende das Puerto Mogan. Und dann werdet Ihr nach ein paar Tagen feststellen, dass es schön war, diese gesehen zu haben und kommt die letzten Tage doch wieder zurück an die fußläufige Düne.

Eigentlich könntet ihr als Yoga & Strandbegeisterte auch noch eine Woche verlängern, denn von hier aus gibt es auch noch schöne Strände Richtung Norden. Nur gut 40min mit dem Bus nach LAS CANTERAS ist einer der schönsten Stadt Strände Europas! Aber wichtig ist im Süden zu wohnen, wo das Wetter stabiler ist weswegen alle Gäste lieber immer hier wohnen.

Ein Yoga Reisender

Berlin! Wir kommen wieder!

Liebe Annette, danke für die spannende und so schöne Yoga Mix Auszeit, wie Du es passend nennst, in Berlin. Du bist eine tolle Reisebegleiterin. Eine echte Berliner Pflanze da ... mehr lesen!

Liebe Annette, danke für die spannende und so schöne Yoga Mix Auszeit, wie Du es passend nennst, in Berlin. Du bist eine tolle Reisebegleiterin. Eine echte Berliner Pflanze dazu. Wir haben viel gelacht. Und da du ja selber auch in Berlin lebst, ja klar, da profitierten wir wirklich sehr davon.

Alle deine Insider & Spar Tipps und auch die echt charmante Begleitung an zwei Nachmittagen durch zwei Berliner „Kieze“ und dazu die drei Abende zu Yoga & Abendessen, bei dem Wetter natürlich draussen dinnieren und einfach wunderbar. Wir erzählen es gern weiter und kommen wieder. Bis ganz bald. Bleib gesund, auch deine Eltern!

Hilli & Betty aus Bayern

Mein Feedback an Annette

Manche Dinge schlummern jahrelang in einem. So auch in mir. Sonja Elfers. Reisen und Yoga unterrichten, das war ein lang gehegter Wunsch von mir. Als dann eine Freundin mich auf d ... mehr lesen!
Manche Dinge schlummern jahrelang in einem. So auch in mir. Sonja Elfers. Reisen und Yoga unterrichten, das war ein lang gehegter Wunsch von mir. Als dann eine Freundin mich auf die Seite von #HolidayYoga brachte, brauchte ich dann auch nur noch einige Tage Bedenkzeit um mich zu bewerben. Habe ich genug Erfahrung, bin ich gut mit Gästen, und ist das nicht eine Nummer zu groß? Meine Freundin wusste auch da Rat: „Wenn du es nicht ausprobierst, wirst du es nicht herausfinden.“ Wie wahr, so einfach und doch so schwierig. Ich habe es getan! Und ich habe es keine Minute bereut. Mit Annette von HolidayYoga habe ich kompetente und tatkräftige Unterstützung an meiner Seite. Reiserecht, Marketing? Das hatte ich vielleicht mal gehört aber Sinn hat erst Annette in die Angelegenheit gebracht. Die Liste an Dingen, die ich nicht wusste, ließe sich um ganz viel fortsetzen… Über alle Neuerungen werde ich informiert und kann mich so ganz auf das Yoga und die Gäste konzentrieren. Mir macht es jeden Tag aufs Neue Freude und ich lerne nicht aus. Mit Annette konnte ich meinen Traum verwirklichen. Vielen Dank oder wie man hier sagt Mille grazie e un bacio! Yogalehrerin Sonja in Umbrien, auf Gran Canaria und Hiddensee & More. Danke liebe Sonja. Seid ihr happy bin ich es! Und umgekehrt! Und vor allem unsere lieben Yoga Gäste sind bei Euch sowas von gut aufgehoben, so schön das es Euch gibt! Annette
Ein Yoga Reisender

Österreich! Hier bin ich richtig!

Nachtzug nach München. Von da aus, im Speisewagen, aus dem Fenster staunen, der Bergwelt entgegen. Ein gemütliches Zimmer im Yoga Hotel in Schladming mit Blick auf den Dachstein. ... mehr lesen!
Nachtzug nach München. Von da aus, im Speisewagen, aus dem Fenster staunen, der Bergwelt entgegen. Ein gemütliches Zimmer im Yoga Hotel in Schladming mit Blick auf den Dachstein. Wow! Stille, Frieden, herrliche Luft und Sonnenschein. Vor der 1. Yogastunde noch Gelegenheit die Sauna, mit den Panoramafenstern, zu genießen und liegend die Wolken am Himmel zu beobachten und spüren: Hier bin ich jetzt genau richtig 12 Gäste nehmen am Yogaunterricht teil. Fortgeschrittene und Anfänger. Die Atmosphäre im Yogaraum, mit den großen Fenstern, duftendem Holz und der guten Ausstattung ist wunderbar. Ich freue mich, dass ich mich am Montag einer geführten Wanderung anschließen kann. Die Busverbindungen sind gut und danach traue ich mich auch alleine in die Berge. Am Dienstag Abend erleben wir eine Klangschalenreise mit Barbara, die bei mir noch lange nachwirkt. Am Mittwoch früh entführt uns Heidi zu einem „Yoga am Berg“ Tag. Yoga in der Natur, mit allen Sinnen. Das hat sie uns super vermittelt. Unsere Yogastunden konnten wir gut als Ausgleich zum Wandern erfahren. Uns selbst eine Fußmassage gönnen, Umkehrhaltungen, Entspannungsübungen, Pranayama und der Sonnengruß macht uns geschmeidig. Danke an die Teinehmer/innen. Danke an Karin, die ihr Haus so freundlich und zugewandt führt. Ich komme gerne wieder.
Sibylle

Gran Canaria! Wie bei Freunden.

Danke! Lieber Hardy, lieber Theeta, liebe Daniela, ich bin wieder gut zu Hause gelandet (im eisekalten Deutschland Mai) angekommen, denke ich täglich an Euch. Ich gucke schon n ... mehr lesen!

Danke! Lieber Hardy, lieber Theeta, liebe Daniela, ich bin wieder gut zu Hause gelandet (im eisekalten Deutschland Mai) angekommen, denke ich täglich an Euch. Ich gucke schon nach Herbst Flügen. Es war einfach so super bei Euch. Wie bei Freunden. Das große Yoga Angebot plus Schnupper Meditationen (da bleibe ich nun dran) und intensive, inspirierende Gespräche und ganz neue Erfahrungen. Danke auch für die so individuelle Beratung vorab und „köstliche“ Betreuung vor Ort. Eure Maria PS. Ich habe meine Wanderschuhe unterm Bett vergessen, das ist ein weiterer guter Grund, wie 1000 andere, ganz bald wieder zukommen.

Ein Yoga Reisender

Danke für die Beratung

Liebe Annette Gruetzner, ich bin wieder zurück und wollte danke sagen. Das Beach Yoga Resort, was Sie mir empfohlen haben war ein wunderbarer Ort zum Erholen und gesund werden. ... mehr lesen!

Liebe Annette Gruetzner, ich bin wieder zurück und wollte danke sagen. Das Beach Yoga Resort, was Sie mir empfohlen haben war ein wunderbarer Ort zum Erholen und gesund werden. Es wird exzellentes Yoga unterrichtet und die Yogalehrer/in sind einfach großartig. Falls Sie mal wieder so eine „Entdeckungsreise“ für Yoga im Angebot haben, wäre ich interessiert.

Beste Grüsse B.W.

Meine Yogalehrer Ausbildung auf Gran Canaria

Nun war es endlich so weit, meine 200h YTT die Yogalehrer Ausbildung fing an. Das Programm ist eng gesteckt, also fängt jeder Tag morgens um 6 Uhr an. Reinigung nicht nur im Au ... mehr lesen!

Nun war es endlich so weit, meine 200h YTT die Yogalehrer Ausbildung fing an. Das Programm ist eng gesteckt, also fängt jeder Tag morgens um 6 Uhr an. Reinigung nicht nur im Außen, sondern auch im Innen ist ein ganz wichtiger Bestandteil der täglichen Yogapraxis, ich lerne Nasenreinigung und Zungenschaber kennen und nach einigen Anfangswiderständen auch lieben.

Theorie und ganz viel Praxis, im Wechsel bei zwei kompetenten und humorvollen Lehrern. Hardy und Thierry, aus Frankreich, geben alles um meinen Körper und meinen Geist zu Höchstleistungen anzuspornen. Am dritten Tag denke ich, dass zumindest mein Körper heute droht auseinanderzufallen. Ich spüre jeden einzelnen Muskel, auch wenn ich noch nicht alle (lateinischen) Namen dafür im Langzeitgedächtnis behalten habe. Mein Sanskritrepertoire ist von Null auf sehr viel angewachsen, ich bin stolz auf meine neuen Sprachkenntnisse, sie sind das letzte was ich denke vor dem Schlafengehen, sie halten mich im Traum auf Trab.

Schaut der Hund herauf oder herunter, das Kuhgesicht, der Löwe, Katze und Elefant miauen und trompeten mir im Traum ins Ohr. Ein ganzer Zoo will bewältigt werden. Zum Glück ist die Nacht kurz, und weiter geht es am frühen Morgen.

Ich atme, lerne verschiedene Atemtechniken und merke, wie sich Dinge in meinem Inneren auf wundersame und ungeahnte Weise klären. Ich fühle mich leicht, beschwingt und bereit zu ungeahnten körperlichen Höhenflügen. Mit fast zwei Metern Körpergröße ist der Boden allerdings besonders weit weg in den stehenden Vorbeugen.

Der Durchbruch naht mit der Bretthaltung, chaturanga dandasana. Das wird meine Lieblingsposition, die kann ich besonders gut. Und die kommt im Vinyasa Flow zum Glück auch regelmäßig vor. Ich lerne drei Yogastile, Hatha, Vinyasa und Yin Yoga.

Am Ende der ersten Woche unterrichte ich bereits die erste Stunde mit verschiedenen Sonnengrußvariationen. Meine anfängliche Aufregung legt sich schnell und es macht mir Freude zu unterrichten. Ich merke wo ich noch besser werden kann, dass sich ein riesiges Feld auftut, doch – immerhin – der Anfang ist gemacht.

Die Theorie kommt nicht zu kurz, mit Patanjali, Ayurveda, Asanas, Meditation, Mantren und vielen anderen Themen.
Yoga ist für mich eine spirituelle Angelegenheit und dem wird hier Rechnung getragen, es geht nicht um Höchstleistung in der Ausführung der Position, jeder Körper ist anders und es gibt keinen Wettbewerb außer den eigenen inneren. Auch das wird hier adressiert. Wer bin ich, mein Verstand und wie viele?

In diesem Sinne, Grüße aus Gran Canaria, meine Matte ruft, die Katze, die Kuh, der Hund. Und wer mag kommt nach Italien, da unterrichte ich ab Mai 2019 Yoga im Centro di Luce. Das war mein Ziel, Namaste. Marten Brinkhuis

Zu den Lehrern: Jeden Tag auf`s Neue erstaunt mich Hardy mit seinem unglaublichen Wissen über das Yoga, seine Philosophie und Interpretationen. Er verfügt über einen reichen Schatz und viel Weisheit. Ich frage mich ob es Yogabücher gibt, die Hardy noch nicht studiert hat. Hardy `weiss´ worüber er redet, und er unterrichtet spannend und inspirierend. Neben den wichtigen Themen des Yoga (wie Pranayama, Asanas, Patanjali, Mudras und Chakras) erhalten wir Einblicke in die faszinierende Welt des Ayurveda.

Mit seinem reizenden französischen Akzent bringt Thierry uns alle Positionen Schritt für Schritt mit viel Geduld bei. Seine klaren und sehr präzisen Instruktionen bringen uns die physische Welt des Yoga nahe. Mit einem Lächeln werden wir an unsere körperlichen Grenzen gebracht. Genauso wie wir es brauchen!

Beide Lehrer haben viel Unterrichtserfahrung und ich fühlte mich immer sicher und gut unterstützt betreut und unterrichtet. Für eine Pause vom vielen Lernen und vom Yoga ist der Strand gleich um die Ecke! Nach 4 Wochen intensiver Ausbildung zum 200 Stunden Yoga Alliance Yogalehrer kann ich die Ausbildung bei Hardy und Team wärmstens empfehlen!

Ein Yoga Reisender

Danke für die gute Beratung!

Liebe Annette Grützner, Oh Du besinnliche Vorweihnachtszeit… Meine Vertretung für die Weihnachtszeit war ausgefallen und deshalb musste ich am Anfang des Monats leider die Buch ... mehr lesen!
Liebe Annette Grützner, Oh Du besinnliche Vorweihnachtszeit… Meine Vertretung für die Weihnachtszeit war ausgefallen und deshalb musste ich am Anfang des Monats leider die Buchung zurückstellen. Nun wäre es möglich, dass ich zumindest die zweite Urlaubswoche noch verreisen könnte. Aus diesem Grund habe ich mir gedacht, dass ich Sie einfach frage, ob es eventuell doch noch einen Platz auf Gran Canaria gibt über Silvester? Da wollte ich zwar nie wieder hinfliegen, aber Ihre Begeisterung am Telefon hat mich irgendwie angesteckt und nach den vergangenen Wochen erscheint mir eine Woche abschalten in der Sonne wesentlich erholsamer als der Basar in Marrakesh Sollte es noch möglich sein, wäre das prima und wenn nicht, dann wird eben durchgearbeitet
LG S

Yogaurlaub, der nach Wiederholung ruft.

Mein Gran Canaria! Nach einem supertollen Urlaub vorletztes Jahr über den Jahreswechsel mit perfekten Yoga-Classes, superfood und vielen tollen Menschen musste ich unbedingt im ... mehr lesen!

Mein Gran Canaria! Nach einem supertollen Urlaub vorletztes Jahr über den Jahreswechsel mit perfekten Yoga-Classes, superfood und vielen tollen Menschen musste ich unbedingt im April über Ostern für eine weitere Woche mit Holiday Yoga nach Gran Canaria.

Ab dem Moment des Abkommens ist es Entspannung pur: Eine tolle Unterkunft und ein schönes wie „Zuhause“ in der Yoga-Villa, die beiden inspirierenden Yoga-Lehrer Tatsiana und Hardy (der gute Geist des Hauses!), die uns neben dem fordernden und auch entspannenden Yoga außerdem auch noch bombastisch bekocht und umsorgt haben, die weltbesten Thaimassagen außerhalb Thailands, das Meer quasi vor der Nase und der tolle Mix aus alles kann nix muss. Traumhaft! Man muss es selbst erlebt haben und ich komme im Sommer wieder, und weil es das dritte Mal ist diesmal auch für 3 Wochen. Liebes Team von Holiday-Yoga, Ihr seid selbst so mit dem Herzen dabei! Macht unbedingt weiter so!

Tanja H.

Meine erste Reise allein.

Hallo liebe Frau Grützner, vielen Dank für die Vermittlung dieses wunderschönen Urlaubs Es war meine erste Reise allein und die Yoga-Woche bei Hardy war genau das Richtige. E ... mehr lesen!
Hallo liebe Frau Grützner, vielen Dank für die Vermittlung dieses wunderschönen Urlaubs Es war meine erste Reise allein und die Yoga-Woche bei Hardy war genau das Richtige. Er und alle anderen Menschen dort, die ich getroffen habe, machten diese Reise zu einem ganz wundervollen und sehr entspannten Erlebnis. Es passte einfach alles perfekt zusammen: die herzliche Begrüßung am Flughafen; das super leckere, gesunde und liebevoll zubereitete Essen; das gemütliche Haus, in dem man wohnt und zusammen mit den anderen Gästen verköstigt wird; die intensiven Yoga-Stunden und natürlich Hardy und die anderen Yoga-Lehrer. Es ist sehr familiär und man fühlt sich sehr willkommen und gut aufgehoben, hat aber dennoch seinen Freiraum. Dazu ist Gran Canaria eine wunderschönes und spannende Insel. Besonders die Wanderung, die Hardy und sein Team organisiert, zeigt die unterschiedlichen Facetten der Insel sehr eindrucksvoll. Zusammengefasst: Es war großartig und bestimmt nicht mein letzter Besuch.
Herzliche Grüße K.

Mein kleiner Hiddensee Yogatraum.

Liebe Gabi, nun ist schon fast eine Woche der kleine Hiddenseer Yogatraum vorbei. Es war wunder, wunder schön. Dir großen Dank für Deine Betreuung und Fürsorge es hat mir se ... mehr lesen!

Liebe Gabi, nun ist schon fast eine Woche der kleine Hiddenseer Yogatraum vorbei. Es war wunder, wunder schön. Dir großen Dank für Deine Betreuung und Fürsorge es hat mir sehr gut getan. Vielleicht können wir es ja mal wiederholen. Zu nächst alles Gute, herzliche Grüsse C.!

Ein Yoga Reisender

Andalusien! Yoga & Halbpension satt

Die YOGA-Woche im Castillo habe ich sehr genossen. Ein stimmiges Gesamtpaket und ein Badeurlaub im April! Die Gruppe bestehend aus 12 Personen war genau richtig, die YOGA-Lehrer ... mehr lesen!

Die YOGA-Woche im Castillo habe ich sehr genossen. Ein stimmiges Gesamtpaket und ein Badeurlaub im April! Die Gruppe bestehend aus 12 Personen war genau richtig, die YOGA-Lehrerin Larissa ein wundervoller Mensch und angenehme Begleiterin durch die Woche. Auch das Gastgeber-Ehepaar ist nett und sehr bemüht.

Die romantische maurische Finca aus dem 15. Jahrhundert im gebirgigen Hinterland ist der ideale Ort für eine Auszeit um „herunter zu kommen“. Ausreichend Rückzugsmöglichkeit am wunderschönen Pool und rund herum. Wanderungen, Fahrten an den Strand und in die Stadt Almunecar (Markt, Tapas etc.)

Verpflegung war perfekt. Viel schmackhaft und raffiniert zubereitetes Gemüse, Fleisch und Fisch als Beilage, ideal auch für Vegetarier und „Flexitarier“, wie ich es bin. Alle Getränke zum Essen (Wein, Kaffee, etc.) im Preis inbegriffen – so entstehen erfreulicherweise keine Extrakosten. Alles in Allem eine wunderschöne Woche. Vielen herzlichen Dank und freundliche Grüße! Ich komme wieder!

Ein Yoga Reisender

Marokko: Zu sehr fesselte uns die Reisebeschreibung

Lange haben wir überlegt, ob wir diese Reise machen. Ein paar Tage Wellness Urlaub würden auch langen! Aber nein, zu sehr fesselte uns schon die Reisebeschreibung und die Bilde ... mehr lesen!
Lange haben wir überlegt, ob wir diese Reise machen. Ein paar Tage Wellness Urlaub würden auch langen! Aber nein, zu sehr fesselte uns schon die Reisebeschreibung und die Bilder auf der Internetseite. So saßen wir also im November 2015 im Flugzeug nach Agadir. Nach einer unkomplizierten Anreise fanden wir uns in einem traumhaften Hotel wieder. Hier hatten wir Zeit, unsere Mitreisenden kennenzulernen und anzukommen. Schon am Abend in Taroudant, als wir in einer völlig anderen Welt durch die Altstadtmärkte schlenderten wussten wir, dass diese Reise unsere Erwartungen erfüllen würde. Und so war es dann auch. Bei den morgendlichen Yogastunden wurden wir von Marion in schönen Räumen bei leiser Musik und gutem Duft empfangen. Gestärkt von Yoga und Frühstück erkundeten wir jeden Tag ein neues Stück von diesem faszinierenden Land. Ob Safrananbau, Teppichhändler, Töpferei oder einfach nur diese wunderbare Landschaft ansehen und genießen – jeder Tag war abwechslungsreich und interessant. Ein besonderes Erlebnis war der Aufenthalt in der Sahara, für dessen Schönheit man keine passenden Worte finden kann. Abends dann wieder Yoga in einem neuen romantischen Hotel, leckeres Essen und lustige und unterhaltsame Abende. So ging die Woche eigentlich viel zu schnell um und unsere Abreise nahte – so dachten wir jedenfalls…. Offensichtlich durch die, inzwischen erreichte, völlige Tiefenentspannung und einem kleinen Missverständnis mit einem ebenfalls völlig entspannten Mitreisenden, (welches in keiner Weise durch die Veranstalter, sondern ausschließlich durch uns selbst verursacht wurde) haben wir schlicht unseren Rückflug ab Agadir verpasst. Der nächste Flug ging erst wieder in 2 Tagen ab Marrakech. Nach einem Anruf bei den Veranstaltern Marion und Hannes wurde von den beiden umgehend ein Taxi an den Flughafen zur Abholung geschickt, welches uns in ein Hotel an der Atlantikküste brachte. Für den nächsten Tag wurde der Transfer nach Marrakech, ebenfalls gleich mit Hotel, organisiert. Dadurch konnten wir noch zwei weitere, wenn auch unbeabsichtigt, tolle und erlebnisreiche Tage in Marokko verbringen. Das nennen wir Flexibilität eines Veranstalters. Das nächste mal werden wir unsere Marokko- Reise auf jeden Fall wieder mit Marion planen denn hier fühlen wir uns nicht nur gut, sondern bestens aufgehoben. N.
Ein Yoga Reisender

Meine exklusive Yoga Auszeit auf Fuerteventura

Liebe Annette, damit Du auch mal ein Feedback auf die Reisen, die Du weiter vermittelst, bekommst: Die Woche auf Fuerteventura mit YL Annette Arndt war wirklich ein Traum! Ich h ... mehr lesen!

Liebe Annette, damit Du auch mal ein Feedback auf die Reisen, die Du weiter vermittelst, bekommst: Die Woche auf Fuerteventura mit YL Annette Arndt war wirklich ein Traum! Ich hab alles als wahnsinnig gut organisiert und sehr liebevoll umgesetzt erlebt!

Das gesamte zusammengestellte Sport-Programm war super, abwechslungsreich und spannend. Ich bin ehrlich zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis!

Das Essen hätte nicht besser sein können, top Qualität und genau die Art von Essen, die man nicht im Hotel bekommen kann! Alles in allem: perfekt Woche von vorne bis hinten!

Liebe Grüße Sarah

Tuerkei! Wahre Gastfreundschaft! Danke sagt Anke!

Hallo und liebe Grüße von Anke. Ich bin jetzt schon einige Zeit wieder daheim und immer noch glücklich wenn ich an meinen wunderbaren Urlaub im Lykia denke. Und ich bin euch ... mehr lesen!
Hallo und liebe Grüße von Anke. Ich bin jetzt schon einige Zeit wieder daheim und immer noch glücklich wenn ich an meinen wunderbaren Urlaub im Lykia denke. Und ich bin euch (Dir Annette) sehr dankbar, da ich so kurzfristig gebucht hatte und trotzdem alles wie am Schnürchen geklappt hat. Das Lykia ist ein absolut kraftvoller Ort mit wunderbaren herzoffenen Menschen. Ich habe die Zeit dort absolut genossen. Die Verbindung zur Natur, wundervolle Massagen, Ausflüge zu kulturellen Städten, Meditationen, Mantrensingen. Die Stillewanderung war für mich ein besonderes Highlight, ebenso wie das Feuerritual an der Chimära. Und siehe da ich bin zum Wandern gekommen, was ich für mich zuerst absolut ausgeschlossen hatte. (Es war eine Wander-Woche im Mai 2014 geplant ) Aber 10km sind auch für einen Anfänger wie mich gut zu schaffen. Als wir dann ankamen an einer wunderbaren Bucht und mit leckerem Essen belohnt wurden, war ich sehr stolz auf mich. Und dann gab es auch noch eine Bootsfahrt ganz gemütlich über das türkisblaue Meer zurück. Das war wirklich toll. Ich habe mich sehr, sehr erholt im Lykia und richtig aufgetankt. Alle Mitarbeiter sind sooooo herzlich und gastfreundlich, so dass ich weiss, das war nicht der letzte Aufenthalt dort. Und das herrliche Essen muss natürlich auch erwähnt werden. Das ist für mich absolute Kochkunst.
Liebe Grüße von Anke

Mein Italien! Alles war perfekt im sonnigen Umbrien, danke Sonja!

Wir durften die ersten Gäste bei Sonja Elfers in dem wunderschönen Casa Bondi sein und wurden so herzlich und liebevoll aufgenommen! Vielen Dank dafür! Alles war perefkt: die ... mehr lesen!

Wir durften die ersten Gäste bei Sonja Elfers in dem wunderschönen Casa Bondi sein und wurden so herzlich und liebevoll aufgenommen! Vielen Dank dafür! Alles war perefkt: die Yogastunden (mit sehr individueller Betreuung), das leckere Essen, die Ausflüge nach Preggio, an den Lago Trasimeno und in die Umgebung. Wir hoffen so sehr, dass wir uns bald wiedersehen und wir bei Euch wieder einen so schönen Urlaub genießen können. Alles Liebe und Gute für Euch!

Susi & Susanne

Mein Bodensee: Entspannt Kühe gucken & satt auf der Matte liegen.

In dieser ruhigen Oase am Bodensee habe ich mich super erholt. Das ist vor allem der lieben Yogalehrerin Sandra Linkens zu verdanken, die mit ihrer Gastfreundschaft, ihren Kochk ... mehr lesen!

In dieser ruhigen Oase am Bodensee habe ich mich super erholt. Das ist vor allem der lieben Yogalehrerin Sandra Linkens zu verdanken, die mit ihrer Gastfreundschaft, ihren Kochkünsten (ich war Ayurveda Anfängerin und überrascht wie gut es schmeckt) und natürlich als Yogalehrerin begeistert. Ich komme auf jeden Fall wieder! Liebe Grüsse Tanja.

Ja, dem schliesse ich mich an. Morgen kaufe ich das 5 Spice Powder und gemahlene Nelken sowie Bio Zimt viel besser als normaler….si si und wieder wird meine eigene Küche auch noch leckerer. Danke liebe Sandra, es gab wie immer sau viel Input und klasse Yogasessions. Weiter so. Liebste Grüsse aus Bärlin an den Bodensee und drück Charly von mir. Bis ganz bald. Annette

PS Die Bahnfahrt ging gut und es gab für die Stadtmaus herrliche Landschaften zu sehen keine 8h fuer 49€ da kann man sorry Frau nix sagen.

Ein Yoga Reisender

Tuerkei! Meine eigene Auszeit & Danke!

Merhaba, auch die Chefin von HolidayYoga braucht mal ne Auszeit. Ja ja wie immer nur mit 1h am Laptop und total wenig Handy aber nur etwas: ganz Ehrlich. Ich habe die AA für Si ... mehr lesen!

Merhaba, auch die Chefin von HolidayYoga braucht mal ne Auszeit. Ja ja wie immer nur mit 1h am Laptop und total wenig Handy aber nur etwas: ganz Ehrlich. Ich habe die AA für Sie getestet. Das bringt mein Job so mit sich. Das tut mir ja wirklich Leid 😉.

Ja, ich war für 1 Woche zur AA d.h. zur Aktiven Auszeit im Lykia. Ich hatte sogar auch Bungalow 1 AA und habe mich hier absolut entspannt und sehr wohl gefühlt. Alle, wirklich alle, haben sich sehr liebevoll um uns 40 Teilnehmer bemüht. Ja es waren 40. Denn es lief zu uns 20 „Normalen AA`s“ hier noch paarallel ein Retreat mit Thorsten Weiss. Aber das hat man echt nicht gespürt, denn die Anlage ist so weitläufig und der recht grosse Pool auch einfach Klasse und dazu mit einem herrlichem Blick. Das Ganze bei gut 30 Grad. In Berlin waren meist 14 Grad und Regen. Was will man, sorry Frau, mehr. Es passte mal wieder perfekt.

Rosa hat super lecker türkisch-vegetarisch und dazu absolut fettarm für uns alle gekocht. Ja, meine Waage hier eben hat nicht gemuckt, tschakka. Sicher auch dank der guten Yogasessions mit Nina. Übrigens am letzten Abend gab es auch nochmal köstlich gegrillten Fisch und lecker Huhn bei türkischer Musik, viel Spass mit dem Personal und vieles mehr…

Und bitte unbedingt die Bootstour mit Badestopps und gegrilltem Fisch mitmachen. Natürlich hat Rosa dafür auch noch einen Kuchen gebacken, ihren berühmten Orangenkuchen. Die Bio-Bäcker hier im Prenzlauer Berg können dagegen fast einpacken. So ich höre auf zu schwärmen, von den beiden Massagen fange ich jetzt gar nicht mehr an zu erzählen.

Ein Yoga Reisender

Schweizerin traf Deutsche Powerfrauen

Es war einfach wunderschön. Gaby Heine gab professionelle und individuelle Yoga-Stunden und ich fühlte mich danach jeweils wie neu geboren. Und zusätzlich hat sie uns kulinar ... mehr lesen!

Es war einfach wunderschön. Gaby Heine gab professionelle und individuelle Yoga-Stunden und ich fühlte mich danach jeweils wie neu geboren. Und zusätzlich hat sie uns kulinarisch sehr verwöhnt. Vielen Dank Gaby!

Auch eine Dankeschön für dein herzhaftes Lachen, deinen Humor und deine ausgesprochene Fähigkeit, dass sich alle in der Gruppe wohl fühlten.

Ich konnte mich rundherum erholen und werde gerne mal wieder bei dir in die Yoga-Ferien gehen! Regina aus der Schweiz, die sich mit denn netten deutschen Power-Frauen sehr wohl gefühlt hat

Ein Yoga Reisender

Ich wusste gar nicht das vegetarisches Essen so lecker sein kann.

Hallo Frau Gruetzner,
ich möchte ihnen hier ein kurzes Feedback geben. Es hat mir wirklich sehr gefallen, ich hatte schöne Yoga Stunden und viel Spass. Die Finca EML693 v ... mehr lesen!

Hallo Frau Gruetzner,
ich möchte ihnen hier ein kurzes Feedback geben. Es hat mir wirklich sehr gefallen, ich hatte schöne Yoga Stunden und viel Spass. Die Finca EML693 von Novasol war ebenfalls sehr schön, die Zimmer, Pool alles top. Besonders hervorheben möchte ich die Leistung von Michaela Beermann die in ihrer wohl einzigartigen Kombination aus Yogalehrerin, Reiseleiterin, charmanter Unterhalterin, „Seelsorgerin“ und natürlich einer vegetarischen Spitzenköchin sehr viel zum Gelingen dieser Yogareise beigetragen hat. Ich hatte vor der Reise etwas Bedenken wegen vegetarisch essen und sah mich schon regelmässig irgendwo aussherhalb essen gehen – vollkommen unbegründet. Ich wusste gar nicht das vegetarisch essen so lecker sein kann.
Ich hoffe bald wieder mal eine Holiday Yoga Reise bei Ihnen buchen zu können.

In diesem Sinne – Namaste Holger „Yogi“ Müller

Türkei im September zur Granatapfelzeit

Liebe Frau Grützner, nochmals herzlichen Dank für die Empfehlung. Es war ein sehr schöner Urlaub. Ich bin rundum gut erholt und hatte reichlich Gelegenheit Yoga zu machen, im ... mehr lesen!

Liebe Frau Grützner, nochmals herzlichen Dank für die Empfehlung. Es war ein sehr schöner Urlaub. Ich bin rundum gut erholt und hatte reichlich Gelegenheit Yoga zu machen, im Meer zu schwimmen und Neues kennenzulernen. Die Lage des YogaCenters ist traumhaft, die Betreuung und Unterbringung mit ausgesprochenem Wohlfühlfaktor.
Auf bald einmal wieder.

Es grüßt Sie herzlich Susanne H.

Yoga & Kamele & Trekking & Wüste in Marokko

Unsere kleine Abenteuer-Reisegruppe besteht aus sechs unkomplizierten Teilnehmerinnen. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Hotel in Monastir fahren wir am Montag Richtung Süd ... mehr lesen!

Unsere kleine Abenteuer-Reisegruppe besteht aus sechs unkomplizierten Teilnehmerinnen. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Hotel in Monastir fahren wir am Montag Richtung Süden, lange Zeit vorbei an Olivenbäumen wird die Landschaft immer karger bis wir in der Oasenstadt Douz eintreffen.

Dort kaufen einige von uns einen Chech (3 Meter langes Tuch für Kopfbedeckung) und wir treffen den einheimischen Führer Majid, der gut deutsch spricht, während der ganzen Tour sehr aufmerksam und immer zu Scherzen aufgelegt ist.

Ein Yoga Reisender

Hiddensee & Osterfeuer & „ohne Reize“

(Grün)Donnerstag, 5.30 Uhr, Hof/Bayern. Ein letztes geschäftliches Fax und auf die Autobahn hinein ins diesig graue regenmatschige Wetter…Hof Richtung Berlin…Während ich ... mehr lesen!

(Grün)Donnerstag, 5.30 Uhr, Hof/Bayern. Ein letztes geschäftliches Fax und auf die Autobahn hinein ins diesig graue regenmatschige Wetter…Hof Richtung Berlin…Während ich dann über 3 Stunden später im Stau vor Berlin stecke, denke ich daran, wie ich hierher kam. 5 Tage Yoga auf der Ostseeinsel Hiddensee sind angesagt und das wortwörtlich “unter Freund(innen)”.Mal kurz raus war die Vorgabe für mich und unter deiner holidayoga-Seite im Netz fand ich dann das Angebot für mich.Der persönliche telefonische Kontakt hat mich vollständig überzeugt: Das sind die idealen 5 Urlaubstage für mich. Bleibt nur noch die Anreise zu klären: Mit dem Zug? Unverschämt teuer (zumal mit Hund im Gepäck, Cockerspaniel Charlie) Aber kein Thema für Dich (gibts überhaupt ein Problem, dass du nicht auf deine vollkommen unproblematische Art gelöst hast?) “Komm halt hoch nach Berlin und lass das Auto bei mir stehen, wir nehmen dann zu dritt (zusammen mit FranziskaMatthus (Yogalehrerin) das Ostseeticket nach Stralsund” Gesagt getan: 9.30 Uhr, Berlin, bei Annette. Da sitz ich nun, leckersten selbstgemachten MilchKaffee vor der Nase und in ein Gespräch vertieft. (Willkommen bei Holidayoga!) Cockerspaniel hat sich kurzfristig für einen Landurlaub (auch bei Freunden in der Hundepension) entschlossen, sodass ich ganz ich sein kann in den kommenden 5 Tagen.

10.45 Uhr, Berlin- mit Ostseeticket fuer 39€ im Zug nonstop gut 3h nach Stralsund
und dann 1h romantisch in Abendsonne mit Fähre nach Hiddensee/Neuendorf
Da ist es wieder, dieses Gefühl, das ist genau der richtige Urlaub für mich.. Zu dritt haben wir es uns völlig unkonventionell im ziemlich vollen Osterzug gemütlich gemacht und plaudern vor uns hin. Der Beginn eines wunderbaren Urlaubs. Einige Stunden Zugfahrt, einen kurzen Fussmarsch und ein interessantes Fischessen in einem einheimischen Restaurant später. sitzen wir auf der Fähre zur Insel Hiddensee schon zu sechst.

Hiddensee, Hafen
Warten auf die Kutsche, die uns da abholen und zum Hotel bringen soll. Gefühlte Aussentemperatur: Minus 10 Grad, Windgeschwindigkeit enorm, krachkalt und im gesamten dunkel ausserdem und da in der Ferne ein Lichtlein am Horzont, das da zu unserer Pferdekutsche gehören soll. Bewusst wird einem bei der hoppeligen Fahrt zum Hotel erst, dass die gesamte Insel autofrei ist..Auf den löchrigen Wegen würde wohl auch kein Auto artgerecht gehalten werden können..Einchecken im Hotel und Beginn der Suche in weiter Flur nach den einzelnen Ferienhäusern… Jetzt und beim gemeinsamen Abendessen im Hotel sind sich glaube ich alle 12 Teilnehmer sicher: Das wird eine wunderbare Woche, hier stimmt alles…

Freitag – Sonntag, Hiddensee, Genuss pur
Ob bei unseren spontan geplanten gemeinsamen Inselausflügen, dem unvergesslichen Theaterabend mit heissem Glühwein, der gemeinsamen Klangtherapiesitzung, dem Hochwasser, dem Schneesturm, der Inselwanderung oder einfach nur unseren wunderbaren Unterhaltungen und Gesprächen, Holidayoga auf Hiddensee war einfach wunderbar…Und natürlich: Vielen tausend Dank an Franziska für die Yoga-Lessons, die einfach nur gut waren und ganz erfüllt von ihrem ureigenen Lebensstil und ihrem Temperament…einfach ansteckend, nicht mitzumachen ausgeschlossen.

Montag, Hiddensee, Abschied im/mit Pferdekutsche
Abfahrt und Fähre, Verabschiedung von unseren Mitteilnehmer(innen). Vor allem ganz lieben Gruss an Tanja, meine Bungalowmitbewohnerin, eine artverwandte Seele und ihre süsse Hündin Lotta (wäre die volle Kragenweite von Cocker Charlie gewesen, aber da wir noch regen Kontakt haben, bin ich sicher, die zwei lernen sich noch kennen).Danke meine Liebe, dass du mein Schnarchen ertragen hast und für die langen mitternächtlichen Gespräche…

Und danke Annette, dass es dich und Holidayoga gibt und ich freue mich auf alle neuen Erfahrungen mit dir und dem Team und natürlich den vielen netten Reiseteilnehmern, die sich immer wie von selber zu dynamischen Gruppen formen…

Kein einziges wundervolles Erlebnis ist vergänglich,
die Erinnerung daran bleibt uns ewig.

Liebe Sandra, vielen lieben Dank! Ich fands auch echt durchweg super! Und? nächstes Ostern oder Pfingsten wieder Yoga auf Hiddensee. gern immer wieder

Ein Yoga Reisender

Unsere allererste Kundin schrieb das:

Hallo Frau Grützner, nein, nicht das ich Sie vergessen hätte, aber manchmal braucht man einen Anlass, wie heute Ihre eMail. Sie haben ja schon sicher Details von Heike gehört un ... mehr lesen!
Hallo Frau Grützner, nein, nicht das ich Sie vergessen hätte, aber manchmal braucht man einen Anlass, wie heute Ihre eMail. Sie haben ja schon sicher Details von Heike gehört und sie hat sicher nicht übertrieben. Wir hatten mit allem Glück. Wir hatten schönes Wetter und waren eine richtig nette harmonische kleine Familie. Heike ist eine ganz klasse Frau . Sie hat sich super vorbereitet und uns nicht nur mit ihrem Können und Wissen sondern auch mit ihrer netten Art und mit vielen hilfreichen Tips und schriftlichen Aufzeichungen bereichert. Die Massagen waren ohnehin für uns alle eine wundervolle genussvolle Ergänzung, so dass Heike in diesen Tagen fast keine freie Zeit blieb, weil sie nahezu ausgebucht war. Es war nach dieser Woche für jeden von uns richtig schwer, Abschied zu nehmen, weil wir so wenig waren und uns in dieser relativ kurzen Zeit dafür sehr gut kennengelert hatten und richtig Spaß und sehr viel zu lachen hatten. Die beiden Mitfahrerinnen Britta und Jenny waren nicht nur beim Transfer dabei, wir haben jeden Tag zu viert unsere kleinen Fahrten unternommen, wir waren 3 x am Strand, 1 x die alte Burgruine angeschaut und 1 x auf Weinprobe. Wir haben dann alle 4 noch einen Tag in Barcelone verbracht und jedem ist es ein wenig schwer gefallen, tschüß zu sagen. Auch Carima ist eine ganz liebe und eine super Köchin und hat uns immer voll verwöhnt. Wir haben das mit der Halbpension auch nett gefunden. Ich weiss nicht, ob das so geplant war, aber wir haben Tee und Wasser inclusive gehabt und mittags konnten wir uns auch ein Joghurt und Obst und Müsli nehmen. Das haben wir als sehr angenehm empfunden. Mehr haben wir auch nicht gebraucht und so mussten wir gar nichts selbst besorgen. Also wenn sich das zahlt (???) wär es sicher schön, dass könnte so beibehalten werden, weil sonst muss man auch im Kühlschrank immer kucken was wem gehört. Ich denke selbst mit einem kleinen Auschlag für das Mittags-Obst wär es für alle angenehm. Also so sehr ich mich bemühe, aus meiner sicht gibt es überhaupt keine Kritik. Es war wie ich es mir auch schon vorgestellt hab ein perfekter Erholungsurlaub für Körper und Seele. Hoffentlich bald wieder !! Ich wünsche Ihnen, dass alle ihre Angebote so verlaufen wie dieses unsere.
Ganz liebe Grüße von Ihrer Kundin Birgit Rastaetter-Fischer