Zehn persönliche Fragen an unsere Yoga-Teacher

Yoga Kinder

Yoga ist alles?

Oder doch nicht nur? Von was träumen und was mögen unsere Yogateacher sonst noch so (nicht)? Spannend…

deal ang hy eco ok
Holiday Yoga Annette Berlin

Annette „braucht noch etwas…“

Annette Gruetzner, 53, Berlin

Liebe Annette. Wo hattest Du wann welches Yoga Teacher Training?  Leider erst jetzt 2019 mit 53. Gehaltvolle 300h bei Yoga&More in Berlin. Mein allererstes, aber sicher nicht mein letztes, nach 13 Yoga Jahren bei SpiritYoga. Wo unterrichtest Du? Als New-Teacher derzeit in Berlin als Assistenz. Bald auch  auf  Yoga Anfänger Reisen 44plus  („ich brauche da noch etwas…..“ Mut & Zeit) Was kannst Du sonst noch gut?  Improvisieren, organisieren, Menschen motivieren (und leider damit auch manchmal nerven), kochen, fotografieren und hoffentlich bald besser auch malen. Als Du noch ein Kind warst, was wolltest Du werden?  Heimerziehern, Kriminalkommissarin „mit ohne“ Blut und später irgendwas was – aber spannendes- im Hotel. (Kommt sicher noch…). Wer verdient Deiner Meinung  nach einen „Orden“? Warum? Yogalehrer Hari Anand auf Gran Canaria, er ist mein Guru im Whats app „back up“ und immer sehr geduldig mit mir und ohne Theeta Wattana wäre Gran Canaria nicht vollständig. Er gibt ohne zu nehmen. Sowie auch Udo Lindenberg, wie er jungen (willigen) Künstern schon immer super Chancen gibt und gab und sich selbst und seinen Erfolg nicht so wichtig nimmt. Toll. Worauf bist Du besonders stolz? Auf meine Mutter, wie sie ihre MS seit 33 rockt und auf meinen Vater, wie er bedingungslos an ihrer Seite steht. Sie haben mich auch ganz gut „erzogen“, denke ich so. Und: Auch das ich nichts in meinem Leben bereue und mit allen mir nahen Menschen (jedenfalls derzeit) „fein“ bin (ja manchmal lagen da anstrengende Prozesse hinter uns, aber ein gutes Ende ist mir wichtig.) Und na klar, auf mein Baby HolidayYoga seit 2006. Selbst aufgebaut mit Höhen und Tiefen, Rückschlägen und Erfolgen. Was machst Du (noch so) um dich zu entspannen? Lange Spaziergänge, gern zu zweit mit vielen Schweigepausen, sowie e/Biken, je nach Gegend, (Mit)Segeln (derzeit viel zu wenig), entspannt und gut essen gehen (derzeit leider noch viel zu viel ;-), (Open Air)!Kino (da hat Berlin ganz viel) . Bei welcher Versuchung  kannst Du nicht widerstehen? Guter Wein & guter Käse.  Wird aber immer weniger… Welche Hobbies hast Du?  Lesen, lernen, reisen, MitSegeln (das leider viel zu selten) und bald wohl Malen, aber die Zeit…. wieder etwas Gitarre spielen zu können wäre auch schön… Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz?  Oh – als Touristikerin aus Leidenschaft gibt es da nicht nur einen: New York, London, Paris, Hamburg, München, Palma, Las Palmas, Dublin, Südamerika!, Hiddensee, Fischland Darss und Uckermark-mit all den Seen, alles immer je nach Gusto…

Wenn Du Königin von Deutschland wärst, was würdest Du als erstes ändern? Kinder ganz anders die Welt erleben lassen und zeigen. Nicht reden, sondern einfach Vorbild sein. Und ab sofort für alle Menschen kein Fleisch und Fisch mehr auf den Tisch. Ok und eigentlich auch keine Milchprodukte. Oh je der gute Käse…ich weiß… Mit wem würdest Du gern mal einen Tag tauschen?  Nicht tauschen, sondern lieber begleiten: Udo Lindenberg. Was kannst Duso gar nicht so an Dir leiden? Mein schlechtes englisch und meine Unordnung (nur das Genie beherscht das Chaos, ja das habe ich gut im Schrank & Co versteck, aber das gehe ich gerade richtig an. Beides. Vamos.) Was treibt Dich an?  Die Liebe und das Leben hier auf diesem so wunderschönen Planeten. Plus spannende und tiefe Menschen kennen zulernen , die „ihre“ Träume angehen. Jetzt!

daniele ok

Daniela l(i)ebt ihren Traum…

Daniela Konefke, 38
Maspalomas /Gran Canaria

Liebe Daniela! Wo hattest Du wann welches YTT?  500 Stunden seit 2017 bei  YTT bei Hari Anand auf Gran Canaria. Wo unterrichtest Du was derzeit wann? Ich habe im letzten Jahr meinen Traum wahr gemacht und meinen Lebensmittelpunkt nach Gran Canaria  verlegt. Hier unterrichte ich das ganze Jahr über gemeinsam oder im Wechsel mit Hari Anand kraftvolles Vinyasa, Aerial und Yin Yoga. Was kannst Du sonst so noch am besten? Planen und dann Improvisieren. Meine zweite Leidenschaft ist das Reisen, mittlerweile habe ich es in über 120 Länder geschafft, alles allein mit dem Rucksack. Da habe ich es natürlich gelernt, Anreise und den Aufenthalt im Vorfeld zu planen und dann, wenn alles anders kommt, zu improvisieren. Als Du noch ein Kind warst: Was wolltest Du werden? Lehrerin. Ich habe schon in der Schulzeit Nachhilfe in Englisch und Mathematik erteilt. Mit 18 habe ich mich dann doch fürs Jurastudium entschlossen, aber letztlich hat sich mein Kindheitstraum vom (Yoga-)Lehrer ja doch erfüllt. Wer verdient Deiner Meinung nach einen „Orden“? Warum? Meine Mutter, weil sie mich immer motiviert, unterstützt und gefördert hat. Worauf bist Du besonders stolz? Dass ich immer meine Träume verfolgt habe und mich nicht in den „normalen“ Lebensablauf Studium, Heiraten, Kinder kriegen pressen lassen habe. Was machst Du noch so, um dich zu entspannen? Wandern. Ob Berge oder Strand (auf Gran Canaria habe ich ja zum Glück beides) – Hauptsache raus in die Natur. Bei welcher Versuchung kannst Du nicht widerstehen? Mindestens einmal im Jahr an einen unbekannten Ort zu reisen Welche Hobbies hast Du? Reisen, Wandern, Lesen, neue Sprachen lernen. Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz? Thailand. Die Leute sind super freundlich, das Essen köstlich und die Yoga-Szene hat hier auch viel zu bieten. Wenn Du König/in von Deutschland wärst, was würdest Du als erstes ändern? Den Verkauf von Silvester-Feuerwerken abschaffen. Mit wem würdest Du gern mal einen Tag oder Monat oder Jahr lang tauschen? Ein Tier, vielleicht ein Hund oder ein Vogel, um zu sehen, wie diese uns Menschen als angeblich hochentwickeltste Lebewesen wahrnehmen. Was kannst Du so gar nicht an Dir leiden? Dass ich mich manchmal nicht genügend durchsetze, um Konfrontationen zu vermeiden. Was treibt Dich an? Die Tatsache, dass unsere Tage hier gezählt sind. Jeder Moment ist ein neuer Anfang und es ist nie zu spät bzw. zu früh, seinen Traum zu leben… PS. Anmerkung der HY Redaktion: Als sie angekommen ist und alles andere losgelassen hat, da kam auch ihr Traummann…. Si, so einfach kann es gehen und natürlich auf Gran Canaria

bergkristall 07

Karin l(i)ebt ihr Bio Hotel

Karin Seebacher, 35 Jahre
Rohrmoos/Steiermark/Österreich

Liebe Karin! Wo hattest Du wann welches YTT? In Indien, im Arhanta Ashram, ich habe meine Yogapraxis jedoch in Österreich vertieft und arbeite immer noch weiter daran. Wo unterrichtest Du was derzeit wann? In Schladming in Österreich, im Biohotel Bergkristall, Hatha, Vinyasa, Yin, Flows, Schhwangeren Yoga, Männer Yoga. Was kannst Du sonst so noch am besten? Mir ist es besonders wichtig dass Yoga nicht nur auf der Yogamatte geübt wird, sondern ich versuche in meinem Unterricht Hilfsmittel weiterzugeben die man in den Alltag mit einbauen kann. Als Du noch ein Kind warst: Was wolltest Du werden? Hollywood Star Worauf bist Du besonders stolz? Schritt für Schritt verwirkliche ich mich in meinem Hotel, meine Grundprinzipien. Für mich besteht Luxus nicht aus funkelnden Kronleuchter und Kaviar, sondern darin Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Als Biohotel stehen wir für Nachhaltigkeit, ökologisches Handeln indem wir regional einkaufen und wir sind klimaneutral. Diese Leitlinien entsprechen auch ganz der Yogaphilosophie und dient somit als Ganzheitliches Konzept für das Biohotel Bergkristall. Was machst Du noch so, um dich zu entspannen? Wenn man mitten in den Bergen aufwächst hat man die Natur sozusagen vor der Haustüre. Neben den Yogaeinheiten in der Natur, wandere ich gerne zu einem unserer vielen Bergseen um dann in das erfrischende Wasser zu springen. Ich liebe die Skitouren wo ich sogar direkt vor dem Hotel einsteigen kann um dann im Tiefschnee wieder herunter zu fahren. Bei welcher Versuchung kannst Du nicht widerstehen? Guter Wein Welche Hobbies hast Du? Wandern, Kletter, Skitour, Biken, Schwimmen, Surfen. Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz? An einem Ort wo ich auch surfen kann, den man auch mit dem Auto erreichen kannn wie z.B Hosegore. Was kannst Du so gar nicht gut an Dir  leiden? Dass ich mir immer zu viel aufhalse. Ich habe soviele Dinge die mich interessieren, die ich am Liebsten alle jetzt gleich starten möchte, und das ist manchaml ein bisschen zu viel. Oder viel zu viel… Was treibt Dich an? Wenn ich meine Herzensprojekte umsetzen kann.

sylvia zeller 2020 hy

Sylvia mag sich gut leiden, meistens

Sylvia Zeller,
55 Jahre, Berlin

Liebe Sylvia! Wo hattest Du wann welches Yoga Teacher Training? 500h Stunden bei Nivata in Berlin (2014 bis 2016), außerdem 3 Jahre in der Tradition von Dr Gitananda (2004-2007), Yin Yoga Basis bei Katrin Knauth (2019) Wo unterrichtest Du was? Berlin Charlottenburg, Wilhelmsruh, Marienfelde und Dahlem und rund um Berlin sowie auf Hidddensee und auf dem idyllischen Fischland Darss. Was kannst Du sonst so noch am besten? Zuhören, erzählen, schreiben, netzwerken, die Welt zusammenhalten, coachen, denken, konzeptionieren. Als Du noch ein Kind warst: Was wolltest Du werden? Immer Lehrerin. Wer verdient Deiner Meinung nach einen „Orden“? Warum? Viele Menschen, die jeden Tag ihre Kreativität und Liebe dafür einsetzen, dass diese Welt ein besserer Ort wird. Worauf bist Du besonders stolz? Auf meine eigene Beständigkeit und meinen Glauben an die Menschen und das Leben und darauf, dass so viele großartige Menschen in meinem Leben sind. Was machst Du (noch so), um dich zu entspannen? Treffen mit Freundinnen, Meditieren, lesen, unterwegs sein, schreiben, Stille finden. Bei welcher Versuchung kannst Du nicht widerstehen? Schokolade und generell gut essen. Welche Hobbies hast Du? Naja, Hobbies eigentlich nicht, aber ich quatsche gerne mit meinem Sohn über Gott und die Welt. Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz? Wohnsitze sind überbewertet, das Leben ist eine Reise! Aber vielleicht Kopenhagen? Wenn Du Königin von Deutschland wärst, was würdest Du als erstes ändern? Massentierhaltung verbieten, bedingungsloses Grundeinkommen einführen, Bildungssystem komplett reformieren, Zwangspsychiatrie abschaffen. Mit wem würdest Du gern mal einen Tag tauschen? Es ist schon anspruchsvoll genug, ich selbst zu sein. Was kannst Du so gar nicht an Dir leiden? Ich mag mich eigentlich, meistens. Was treibt Dich an? Ich möchte noch immer die Welt verändern, Menschen glücklicher machen, mich mitteilen, Dinge verstehen, Leichtigkeit verbreiten, goldene Spuren hinterlassen…. Motto: Unser Nest sind unsere Flügel….

strand yoga ang ok

Susan liebt das „Richtige“

Susan
Arnstadt/Erfurt

Liebe Susan! Wo hattest Du wann welches Yoga Teacher Training? Mit 500 Stunden startete ich bei Yoga Vidya mit einer 2-Jahres-Ausbildung und setzte im Anschluss mit 880 Stunden BDY/EYU in der Integralen Akademie Thüringen fort, die ich 2015 mit dem BDY-Abschluss beendet habe. Es folgten verschiedene YTT bei Spirit Yoga mit Kai Ribéreau sowie im YinYoga mit Stefanie Arend. Wo unterrichtest Du? Am liebsten natürlich in meinem Studio und auch überall, wo es mir gefällt – egal ob auf dem Berg, im Wald, am Strand oder auf dem SUP…  Was kannst Du sonst noch gut? Organisieren – mit drei Kindern ein Muss. Reisen planen – ich liebe es schon immer und in den letzten drei Jahren konnte vieles wahr werden. Menschen auf ihrem Ernährungsweg beraten und begleiten. Als Du noch ein Kind warst, was wolltest Du werden? Als Jugendliche wollte ich Reiseleiterin werden – es hat mich begeistert, dass sie dort leben, wo andere Urlaub machen. Mit 18 habe ich ein paar Busreisen mit einer Gruppe Gehörloser begleitet, was mir super viel Spaß machte. Leider habe ich danach die Sicherheit einer festen Anstellung bevorzugt. Aber alles hat seine Zeit. Wer verdient Deiner Meinung  nach einen „Orden“? Warum? Mein Herzensmannes verdient definitiv den Orden. Mit einer verrückt lebendigen Person zusammen zu leben, das Richtige zu tun, das Richtige zu sagen und dabei das Richtige auf den Abendbrottisch zu bekommen gleicht jeden Tag einer unlösbaren Aufgabe. Worauf bist Du besonders stolz? YogaShoshan – mein Laden, mein Business. Selbst aufgebaut mit Höhen und Tiefen, Rückschlägen und Erfolgen. Was machst Du (noch so) um dich zu entspannen? Wandern & Sauna, Kochen & gutes Essen, ein gutes Buch und ein Liegestuhl. Bei welcher Versuchung  kannst Du nicht widerstehen? Schokolade und allgemein gutes Essen lässt mich immer wieder schwach werden. Welche Hobbies hast Du? Alles, was mit Bewegung zu tun hat fasziniert mich. Es gab eine Zeit, in der ich genäht und gebastelt habe, aber der Weg ging immer wieder zur Bewegung zurück. Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz? Es darf ans Meer gehen – ganz egal wohin und wenn dann noch ein paar Berge in der Nähe sind, ist es perfekt.  Wenn Du Königin von Deutschland wärst, was würdest Du als erstes ändern? Ich würde ein anderes Bildungssystem schaffen, was es Kindern ermöglicht, mit ihren Fähigkeiten glücklich zu werden und zu sein. Und ich wünsche mir, dass Menschen, die für andere da sind mehr gestärkt und unterstützt werden.  Mit wem würdest Du gern mal einen Tag tauschen?  Mit Joanna Gaines von Fixer Upper. Sie restauriert alte Häuser mit ihrem Mann und bringt den letzten Schliff mit der Inneneinrichtung, um Menschen Freude in ihrem Heim zu schaffen. Was kannst Du so gar nicht an Dir leiden? Den Perfektionismus mit mir selber. Punkt 😉  Was treibt Dich an? Die Aussicht, die Welt zu sehen, zu erkunden und zu (er)Leben mit all ihren versteckten Geheimnissen und Schönheiten.

gabi yl hy ok gh

Gabi liebt Sport & Schokolade! Paßt!

Gabriele Heine, 60
Bochum/NRW

Liebe Gabi. Wo hattest Du wann welches YogaTeacherTraining?  Angefangen mit der Ausbildung im Grunde nach meiner Ayurveda-Ausbildung, weil beides wie ein Zahnrad ineinander greift. Das war 2002 bei Yoga-Vidya …bohhh ist das lang her… Wo unterrichtest Du? Im Ruhrpott Was kannst Du sonst noch gut? Zuhören, reflektieren, führen, analysieren. Als Du noch ein Kind warst, was wolltest Du werden? Ärztin Wer verdient Deiner Meinung nach einen „Orden“? Warum? Alle Menschen die in Berufen pflegen und helfen, weil es so ein intensiver Dienst am Menschen ist. Worauf bist Du besonders stolz? Darauf das ich mit allen Höhen und Tiefen des Lebens gewachsen bin Was machst Du (noch so) um dich zu entspannen? Stundenlang in der Natur laufen mit meinen Kojoten oder Kochen, ja auch das ist für mich Entspannung und gleichzeitig Meditation. Bei welcher Versuchung kannst Du nicht widerstehen? Schokolade zum Frühstück 😉 Welche Hobbies hast Du?  Ich verschlinge Bücher, am liebsten Psychothriller. Sport ist nicht weg zu denken aus meinem Leben. Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz? Ganz klar… auf Sardinien. Da habe ich schon gewohnt und gearbeitet. Und ich liebe diese Perle im Mittelmeer. Wenn Du Königin von Deutschland wärst, was würdest Du als erstes ändern? Sofort alle Gehälter erheblich erhöhen für Menschen in der Pflege.Grundeinkommen, vor allem GrundRente für alle… denn es kann nicht angehen, das Menschen die Ihr ganzes Leben diesen Staat mit aufgebaut haben, am Ende unter Harz4 liegen. Mit wem würdest Du gern mal einen Tag tauschen? Mit der „Bezaubernden Jeanie“…dann würde ich alles zaubern und verändern… Was kannst Du, so gar nicht so an Dir leiden? Das ich mich so schlecht unterordnen kann… bin halt ein Alphatier. Was treibt Dich an? Mein Humor nicht alles so ernst zu sehen und Meine Energie… die hoffentlich noch lang vorhanden ist und dafür bin ich unendlich dankbar.

annette fuerte hy 2020 ok

Annette verrät ihr Glücks-Rezept!

Annette Arndt, 43
Fuerteventura

Liebe Annette! Wo hattest Du wann welches YTT?  2010  200h Sivananda und 2016   300h Cindy Lee in Berlin sowie Fortbildungen mit Donna Farhi Wo unterrichtest Du was derzeit wann? Auf Fuerteventura bio-intelligentes Hatha Yoga, Meditation, Yoga Nidra, Restorative Yoga. Was kannst Du sonst so noch am besten? Meditieren, Surfen. Als Du noch ein Kind warst: Was wolltest Du werden? Architektin. Worauf bist Du besonders stolz? Auf meine vegane Schokomousse.

Rezept für vegane Schokomousse: 1Dose Bio Cocosöl & 1/2 Tafel zuckerfreie dunkle Schokolade & 10 Datteln & Peanutbutter 100% und salzfrei und je nach Geschmack ein TL oder mehr, Zimt & 1 Hauch Salz zum Verfeinern.

Die Datteln mindestens zwei Stunden in lauwarmen Wasser einweichen. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Alles in den Highspeedblender und mischen. Anschließend kalt stellen.

PS. Ich mische auch gerne gefrorene Blaubeeren nach dem Blender darunter mischen. Im Kühlschrank (oder im Winter draußen kalt stellen). Lass es Euche schmecken!

anja sylt yoga

Anja liebt ihr WoMo und das Meer…

Anja Steinmetz, Alter 50
Dautphetal/bei Marburg

Liebe Anja! Wo hattest Du wann welches YTT? 1. Marburg Hatha Yoga, 2. TriYoga® Königstein, 3. Yoga der Energie Berlin Wo unterrichtest Du was? Unterwegs (Nordsee) und im eigenen Studio, TriYoga Cross over und Yoga der Energie Was kannst Du sonst so noch am besten? Menschen begeistern Als Du noch ein Kind warst: Was wolltest Du werden? Rechtsanwältin, Pädagogin (bin ich ja auch geworden), LKW Fahrerin. Wer verdient Deiner Meinung nach einen „Orden“? Warum? Orden sind doof! Hebt Menschen von anderen ab… Wenn es sein soll Greta Thunberg Worauf bist Du besonders stolz? Auf nichts. Hebt mich von anderen ab. Will ich nicht. Was machst Du noch so, um dich zu entspannen? Yoga, Meditation Urlaub mit WoMo und Hundespaziergänge. Bei welcher Versuchung kannst Du nicht widerstehen? In einer Buchhandlung kein Buch zu kaufen. Welche Hobbies hast Du? Lesen, Radfahren, Hund, WoMo, Reisen. Wo hättest Du gern Deinen Zweitwohnsitz? Am Meer. Wenn Du Königin von Deutschland wärst, was würdest Du als erstes ändern? Ich würde die Wirtschaftsweisen mit Abiturienten zusammensetzen und Utopien entwickeln lassen. Mit wem würdest Du gern mal einen Tag oder Monat oder Jahr lang tauschen? Mit niemandem. Was kannst Du gar an sich so gar nicht leiden? Schon mal aus der Haut zu fahren. Was treibt Dich an? Die Vision des Weltfriedens

holiday yoga reise lindau bodensee 01

Weitere Teacher folgen….

Umfrage vom 03 Januar 2020
Deadline 19 Januar 2020