Anja Diener

„Alles, was man sucht oder sich wünscht, ist schon in einem selbst zu finden.“

Aerial, Vinyasa, Yin, SUP, Traumasensibles Yoga

Mein Yogaunterricht

"Spielerisch den Körper erfahren."

In meinen Stunden lade ich Sie dazu ein, sich zu spüren, intuitiv zu bewegen und zu reflektieren, damit Sie auch außerhalb der Matte etwas davon haben. In verständlichen Worten, ohne Yoga-Kauderwelsch. Ich unterrichte undogmatisch, dabei stehen die Yogastunden unter einem Thema. Gerne können Sie in einem sicheren Rahmen mit mir Neues ausprobieren und auch mal Ihre Grenzen erweitern, z.B. mit Aerial, SUP oder Partner Yoga.

Ich liebe die Balance zwischen ruhigem Yin Yoga und fließendem Vinyasa Yoga. Vinyasa kombiniert eine Haltung elegant mit der nächsten und fühlt sich manchmal fast wie tanzen an, nur ruhiger.

Aerial Yoga verbindet wunderschöne Luftakrobatik in einem Tuch mit Yoga. Durch die Überkopfhaltungen können Rückenschmerzen verbessert werden, da sämtlicher Druck auf die Bandscheiben gelöst wird. Aerial Yoga macht auf jeden Fall einfach glücklich und stellt Ihre Welt in jeder Hinsicht auf den Kopf.

SUP Yoga nutzt ein stabiles Paddelboard, auf dem das Gleichgewicht und die kleinen Muskeln des Körpers noch einmal anders angesprochen werden wie im normalen Yoga. An der frischen Luft kann man sich so wunderbar erholen, Spaß haben und sein inneres Kind wieder wunderbar spüren.

Mein Yogaweg

"Über den Körper zurück zu mir selbst"

Von klein auf habe ich schon immer gern getanzt. Dabei spüre ich mich am meisten und kann Angestautes freilassen. Es hat eine Weile gebraucht, bis ich Yoga lieben gelernt habe, da ich Schwierigkeiten hatte, konzentriert zu bleiben. Außerdem fand ich es langweilig und konnte oft wenig mit den Worten der Lehrer anfangen. Erst durch das fließende Vinyasa Yoga habe ich eine regelmäßige und fokussierte Praxis entwickelt.

Relativ bald habe ich eine Ausbildung in Indien gemacht, hauptsächlich um herauszufinden, was die Magie dahinter ist, dass man nach den Yogastunden so glücklich und voller neuer Energie ist. Inzwischen lasse ich mich von vielen Stilen inspirieren (Vinyasa, Yin, Aerial, Tantra) und kann gar nicht genug über die Yogaphilosophie und die Verbindung von Körper, Psyche und Geist lernen. Weitere Philosophien und Ausbildungen im Bereich Embodiment & Bodywork (Massage/Körpertherapie) ergänzen meine Praxis.

Gelernt habe ich Soziale Arbeit im Gesundheitswesen, daher war Yoga für mich der „fehlende Teil“ für die ganzheitliche Gesundheit. Seit vielen Jahren gebe ich Bildungsseminare für junge Freiwilligendienstleistende. Yogaretreats, Kurse und Workshops unterrichte ich seit 2018, auch im Ausland.

Yoga bedeutet für mich, über den Körper zurück zu mir selbst zu finden, wenn es um mich herum bzw. in meinen eigenen Gedanken zu laut oder chaotisch sind. Es zeigt mir, dass es einfach genug ist, zu leben und alles zu fühlen. Durch Yoga weiß ich immer, was ich gerade brauche.

Über mich

"Immer mit einem Lächeln durchs Leben"

Anja Diener Yogateacher für Holiday Yoga

Anja Diener

"Alles, was man sucht oder sich wünscht, ist schon in einem selbst zu finden."

Neben dem Yoga liebe ich es das Tanzen, dabei fühle ich mich frei. Außerdem schreibe ich gerne, um den Kopf zu leeren oder intuitive Gedanken auf Papier zu bringen. Manchmal verliere ich mich zwischen den Zeilen eines Buches. Oder experimentiere in der Küche mit ayurvedischen Gerichten bzw. backe Kuchen. In Gemeinschaft essen macht mir außerdem mehr Spaß. Wichtig sind für mich Tiere und so oft und lange wie möglich in der Natur zu sein. Egal ob nur zum Sonnen oder Spazieren gehen. Am Wohlsten fühle ich mich in warmen Ländern und auf Reisen, weil ich es liebe, neue Landschaften und Kulturen kennen zu lernen.